Schauspieler

Alice Macura

Die vielseitige Wahlberlinerin und gebürtige Wienerin Alice Macura spielte, sang und tanzte bereits als Kind leidenschaftlich gern, nahm an mehreren Jugendtheaterfestivals teil, u. a. am European Youth Theatre Encounter (in Jerusalem, Budapest und Velm), sowie am Jugendtheaterfestival Heidenreichstein und Szene Bunte Wähne, lernte Klavier spielen und startete eine klassische Gesangsausbildung – alles noch vor dem Abitur auf dem Musikgymnasium Wien.

Bereits während ihrer Schauspiel-, Gesangs- und Tanzausbildung in Wien, die sie mit Diplom abschloss, spielte Alice in zahlreichen Theater- und Musicalproduktionen u.a. im Eröffnungsstück vom Dschungel Wien Theaterhaus für junges Publikum, im 3-Raum-Anatomietheater und Theater Akzent.

Im Herbst 2007 war sie Finalistin bei der ORF-Produktion MUSICAL!DIE SHOW. Danach führte sie 2008-2014, neben anderen Produktionen, die Rolle der „Elisabeth“ im gleichnamigen Musical (Regie: Harry Kupfer) als Zweitbesetzung der Titelrolle, zunächst ans Theater des Westens Berlin, später auch auf Tournee durch Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz, sowie zum 20-jährigen Bühnenjubiläum des Musicals nach Japan und ans Raimundtheater in Wien. Desweiteren spielte sie „Nehebka“ in AIDA – Das Musical, „Dschini“ in ALADIN UND DAS WUNDER MIT DER LAMPE am Berliner Varieté Wintergarten, „Perons Geliebte“ in EVITA auf Tournee, in Kooperation mit dem Schauspielhaus Stuttgart, unter der Regie von Ulf Dietrich und sogar einen Mann, „Yitzhak“, in HEDWIG & THE ANGRY INCH in Kassel.

Seit 2015 spielte Alice auch vermehrt an Kinder- und Jugendtheaterbühnen in Berlin und Umgebung, Präventionstheater für Jugendliche an Schulen und bereiste zuletzt, als Sängerin im Showensemble, 7 Monate lang die halbe Welt auf dem Kreuzfahrtschiff MS Artania.

Neben ihrer Bühnentätigkeit verkörperte Alice die „Karin“ in dem Thriller SEPTEM und spielte in mehreren Kurzfilmen mit, macht Aufnahmen als Sprecherin und Sängerin u. a. für ORF, Moorsfilm und Sonic-Impulse und ist als Gesangscoach tätig.

Am Berliner Kriminal Theater ist sie seit 2018 in dem Stück TOD AUF DEM NIL als „Miss Otterbourne“ zu sehen, sowie jetzt auch als „Philippa Hames“ in EIN MORD WIRD ANGEKÜNDIGT, „Poll“ in INSPEKTOR CAMPBELLS LETZTER FALL und „Clementine“ in FISCH ZU VIERT.

Krimi
Regie: Wolfgang Rumpf
Krimi-Komödie
Regie: Matti Wien
Krimi-Komödie
Regie: Wolfgang Rumpf / Matti Wien
Krimi
Regie: Wolfgang Rumpf / Matti Wien