Schauspieler

Ana Hauck

Ana Hauck ist geboren in Tiflis, Georgien. Ausbildung an der Staatlichen Universität für Theater und Film in Tiflis. Sie war mehrere Jahre am Staatstheater Tiflis und spielte u.a. Oscar Wildes Salome, Prosper Mérimées Carmen sowie die Hexe in Shakespeares Macbeth. 2014/2015 erhält sie den Theater Award „Duruji“ und wird als beste Schauspielerin Georgiens für die Rolle Helen in A Midsummer Night’s Dream von William Shakespeare ausgezeichnet. 2016 eine weitere Auszeichnung als beste Nachwuchsschauspielerin in Georgien für die Rolle Natalija in „Drei Schwestern“ von Anton Chekov. Seit 2018 lebt sie in Berlin, wo sie erstmals im Theater unterm Dach zu sehen war. Aktuell ist Ana Mitglied im Ensemble des Theaters der Berliner Compagnie.

Am Berliner Kriminal Theater steht sie zum ersten Mal in der Kriminal-Komödie von Agatha Christie „Ein Mord wird angekündigt“ auf der Bühne.

Krimi
Regie: Wolfgang Rumpf