Schauspieler

Tilman Günther

 

Tilman Günther wurde 1969 in Halle an der Saale geboren und wuchs in dieser Stadt auf. Er studierte von 1990 – 1994 Schauspiel an der Theaterhochschule „Hans Otto“ in Leipzig. Bereits während seines Studiums wurde er als Schauspieler auf der Bühne und vor der Kamera engagiert. So spielte er neben Christiane Hörbiger und Francis Fulton-Smith in dem TV-Drama „Ich begehre dich“ in der Regie von Peter Weck. In der Neuverfilmung des Kinofilms „Radetzkymarsch“ von Joseph Roth verkörperte er 1995 die Hauptrolle des Carl Joseph von Trotta neben internationalen Stars wie Max von Sydow und Charlotte Rampling. Für „Radetzkymarsch“ erhielt Tilman Günther zusammen mit Max von Sydow Axel Corti (Regie) und Gernot Roll (Regie, Kamera) den Adolf-Grimme-Preis.

Es folgten Engagements an Theatern in Hamburg, Leipzig, Dresden und Berlin (Schlossparktheater) sowie in Film- und Fernsehproduktionen, u.a. in der TV-Serie „Der Alte“ (1997), im ARD-Tatort „Tanz auf dem Hochseil“ (1998), in dem Spielfilm „Abschied. Brechts letzter Sommer“ (2000), in der ZDF-Serie „Nicht ohne meinen Anwalt“ (2003).

Am Berliner Kriminal Theater steht er zum ersten Mal in der Kriminal-Komödie von Agatha Christie „Ein Mord wird angekündigt“ auf der Bühne.

Krimi
Regie: Wolfgang Rumpf
Krimi-Komödie
Regie: Matti Wien