Schauspieler

Charlotte Neef

In Berlin geboren und aufgewachsen, startet Charlotte Neef ihre Karriere zunĂ€chst als TĂ€nzerin. Sie wird mit 17 Jahren in die M.M. Dancers Berlin Company aufgenommen. Dort wirkt sie bis 2001 unter der Leitung von Choreograph und Regisseur Manuel Mandon in zahlreichen Tanz- und Musicalproduktionen mit, u.a. in der Kinoproduktion „Bandits“ unter der Regie von Katja von Garnier. Parallel lernt sie Gesang, macht ihr Diplom in Psychologie und bildet sich anschließend in Berlin als Schauspielerin aus. 2003 steht sie mit der autobiografischen Musical-One-Woman-Show „Der Tanz meines Lebens“ erstmals mit einer eigenen Produktion auf der BĂŒhne.

Charlotte wirkt in den folgenden Jahren als Schauspielerin in zahlreichen Film-, Fernseh- und Werbeproduktionen mit, z.B. unter der Regie von Hartmut Schoen, Gregor Schnitzler, Dennis Satin, Tim Stoffel u.a. Sie spielt und singt in diversen Theaterproduktionen, zuletzt am Atze Musiktheater in Berlin in der preisgekrönten Inszenierung „Bach – Das Leben eines Musikers“, inszeniert von Matthias Witting.

Von 2018 bis 2021 war Charlotte als MitgrĂŒnderin von NETSERIES GbR, einer kreativen Filmwerkstatt aus Berlin, aktiv. Sie war hier an der Entwicklung der TV Comedy-Serie „Loft Ladies – Ziemlich schlechte Freundinnen“ beteiligt, in der sie eine der Hauptrollen spielte.

Seit 2018 bringt Charlotte mit großer Freude auch Kindern das Tanzen und Schauspielern bei und schreibt und inszeniert eigene TheaterstĂŒcke fĂŒr Kinder. Mit ihrem Poetic-Country-Sound-Duo „Grasland“ tourt sie durch Wohnzimmer und ĂŒber KleinkunstbĂŒhnen.

Am Berliner Kriminal Theater ist Charlotte zu erleben als Julia Stiller in „Passagier 23“, als Yasmin Schiller in „Der Seelenbrecher“, als Pamela Willey in „Ausser Kontrolle“ und als Janet Mackenzie in „Zeugin der Anklage“.

Www.charlotteneef.de.

Psychothriller
Regie: Thomas Wingrich
Psychothriller / Krimi
Regie: Wolfgang Rumpf
Krimi-Klassiker
Regie: Wolfgang Rumpf