Schauspieler

Michael Fersch

Michael Fersch, geboren und aufgewachsen in Unterfranken, fing schon wĂ€hrend der Schulzeit an, mit großer Leidenschaft Theater zu spielen. Danach stand er einige Jahre auf der BĂŒhne des Aschaffenburger Stadttheaters und studierte anschließend Germanistik und Anglistik in WĂŒrzburg.

Er spielte in vielen StĂŒcken des WĂŒrzburger Kunstkellers, der regelmĂ€ĂŸig die Werke Tschechows und Ionescos auf die BĂŒhne brachte. Dort erhielt er auch Schauspielunterricht von Lilia Petrichev.

Seit 2011 spielt er in Berlin auf diversen BĂŒhnen und freien Ensembles, u.a. im Theater unterm Turm, Theaterforum Kreuzberg, ACUD Theater, TAK Theater Aufbau, Neue BĂŒhne Friedrichshain und im Ensemble des Theater of Moments.

 

Im Berliner Kriminal Theater ist er als Botanikus „Severin“ in DER NAME DER ROSE, als selbstgefĂ€lliger Schriftsteller „Edmund“ in EIN MORD WIRD ANGEKÜNDIGT, als geistig verwirrter Neffe „Teddy“ in ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN und als transgeschlechtlicher Racheengel „Shahla“ in PASSAGIER 23 zu erleben.

 

Fotos: Natascha Zivadinovic

Krimi
Regie: Wolfgang Rumpf
Psychothriller
Regie: Thomas Wingrich
Krimi-Komödie
Regie: Wolfgang Rumpf