Schauspieler

Michael Fersch

Michael Fersch wurde in Erlenbach am Main geboren und fing während der Schulzeit an Theater zu spielen. Nachdem er einige Jahre auf der Bühne des Aschaffenburger Stadttheaters im Ensemble des MOT Modernes Theaters stand, studierte er Germanistik und Anglistik in Würzburg. 

Neben weiteren Bühnen in Würzburg, spielte er in vielen Stücken des Würzburger Kunstkellers, der sich intensiv mit dem Werk Anton Tschechows und Eugene Ionescos beschäftigte und dieses auf die Bühne brachte. 

Dort erhielt er auch Schauspielunterricht bei Lilia Petrichev.

Des Weiteren spielte er einige Jahre im Ensemble des Theaters Sommerhaus.

In Berlin spielt er seit 2010 auf diversen Bühnen und freien Ensembles, u.a. auf der Bühne des Theaters unterm Turm, Theaterforum Kreuzberg, ACUD Theater und TAK Aufbau Theater am Moritzplatz.

Im Berliner Kriminal Theater ist er zur Zeit in DER NAME DER ROSE als „Severin, der Botanikus“ und in ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN als „Teddy Brewster“ zu erleben.

Krimi
Regie: Wolfgang Rumpf
Krimi-Komödie
Regie: Wolfgang Rumpf