Schauspieler

Gerhard Suppus

Gerhard Suppus wurde 1953 in Woltersdorf bei Berlin geboren. Er war Mitglied der von Jean Weidt geleiteten Gruppe Junger Tänzer und trat an der Komischen Oper in Inszenierungen von Walter Felsenstein, Götz Friedrich und Joachim Herz sowie in Ballettabenden von Tom Schilling auf. Im Rahmen des Studiums an der Staatlichen Balletschule Berlin absovierte er ein Praktikum am Theater der Stadt Cottbus. Engegements führten ihn an die Staatsoper Dresden, das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin und das Metropol-Theater Berlin. Nach dem Studium Theaterwissenschaft an der Theaterhochschule Leipzig arbeitete er in verschiedenen Einrichtungen im Kulturmanagement.

Dem Berliner Kriminal Theater ist er seit 2014 verbunden, wirkt als Regieassistent, Requisiteur und spielt Nebenrollen, u.a.  im SEELENBRECHER, DER ZINKER und in EIN MORD WIRD ANGEKÜNDIGT.

Krimikomödie
Wolfgang Rumpf
Krimikomödie
Wolfgang Rumpf